Ursprungszeugnis und Beglaubigungsformular

    Ursprungszeugnisse basieren auf den autonomen/nationalen Ursprungsregeln und werden ausschliesslich von den Handelskammern beglaubigt.

    Ursprungszeugnisse können aus verschiedenen Gründen verlangt werden, z.B. zur Kontrolle von Einfuhrkontingenten, Devisen- und Importvorschriften oder als weiteres Dokument bei Akkreditivgeschäften. Durch die Vorlage eines Ursprungszeugnisses wird aber keine Zollfreiheit gewährt (ev. Zollreduktion).
    In einigen, vorwiegend arabischen Ländern wird neben einem Ursprungszeugnis auch eine beglaubigte Rechnung verlangt.

    Neben Ursprungszeugnissen und Rechnungen beglaubigt die Glarner Handelskammer auch andere Dokumente und Atteste. 

    Auskünfte über die Vorschriften einzelner Länder bezüglich Ursprungsdokumenten erteilt Ihnen gerne die Beglaubigungsabteilung der Glarner Handelskammer unter der Telefonnummer 055 640 61 21.

    Formular Beglaubigungs und Ursprungszeugnis

    Um die Abwicklung für unsere Kunden einfach und schnell zu machen, bieten wir die Formulare für Formulare für das Beglaubigungsgesuch und das Ursprungszeugnis inkl. Leitfaden, damit Sie die Daten direkt am PC erfassen können, als PDF-Datei an.

    Beginnen Sie mit dem Beglaubigungsgesuch und füllen Sie die Felder Antragsteller (Exporteur), Empfänger etc. aus. Von Feld zu Feld gelangen Sie über die Tabulator-Taste. Die gelb markierten Felder sind zwingend auszufüllen. Nach erfolgtem Ausdruck auf weisses Papier sind diese Originale (das Beglaubigungsgesuch ist zudem mit dem Firmenstempel und Unterschrift zu versehen) dem Beglaubigungsdienst der Glarner Handelskammer einzureichen (per Post oder persönlich), zusammen mit einer eventuell zu beglaubigenden Exportrechnung sowie einer Kopie der Exportrechnung zu unseren Akten und einem frankierten Rückcouvert. Die beglaubigten Ursprungszeugnisse erhalten sie in gewohntem Grün zurück.

    Für Handelswaren müssen der Handelskammer zwingend die entsprechenden Ursprungsnachweise vorgelegt werden. Weitere Informationen finden Sie im Merkblatt.

    Information
    Das EDV-Obligatorium für die Formulare 11.010 und 11.030 tritt am 1. Januar 2013 in Kraft und wird durch die Internetzollanmeldung e-dec web ersetzt. Ab 1.1.2013 werden keine Einfuhr- und Ausfuhrzollanmeldungen in Papierform mit 11.010 und 11.030 mehr angenommen.

    Bitte beachten Sie unten stehendes Informationsschreiben der Oberzolldirektion.

    Technische Voraussetzungen
    Zum Ausfüllen der Formulare Beglaubigung und Ursprungszeugnis benötigen Sie den Acrobat Reader ab Version 5.0.

    Mitteilungen

    Vier Mal im Jahr informiert die Glarner Handelskammer ihre Mitglieder über laufende Geschäfte, wichtige Nachrichten, aktuelle Entwicklungen und geplante Veranstaltungen. Das Bulletin kann auch online heruntergeladen werden.